Entries tagged as barcampberlin

2006-12-20 Beta Magazin - BarCamp gedruckt

Beim BarCamp Berlin lernte ich Marc Tobias Kunisch kennen. Genau wie ich war er vom BarCamp und der Idee der Un-Konferenz schwer begeistert. Er war sogar so begeistert, daß er jetzt mit seiner Agentur pheedelity an dem ersten Un-Magazin arbeitet.

Das gedruckte Kind hat mit "beta Magazin" auch einen richtig coolen Namen abbekommen und Ende Januar 2007 steht sogar schon die Veröffentlichung der ersten Ausgabe an.

Der Vergleich mit dem Un-Konferenz-Konzept der BarCamps kommt nicht von ungefähr, denn auch im beta Magazin kommen nicht in erster Linie hauptberufliche Autoren zu Wort, sondern diejenigen, die sich jeden Tag beruflich oder privat mit dem Web herumschlagen und Spaß daran haben. Eben die gleiche partytaugliche und hochkreative Mischpoke wie auf den BarCamps, Webmontagen, Geektogethers und was es da noch so gibt.

In diesem Post in seinem Blog hat Tobs das ganze so schön erklärt, daß ich am liebsten direkt die erste Ausgabe gekauft hätte. Einen eigenen Blog hat das Beta Magazin übrigends auch.

2006-10-25 Ãœberraschungs-BarCamp-Cologne

Was beim BarCamp in Berlin noch unterschwellig angedeutet wurde ist jetzt plötzlich ganz schnell passiert.

Das nächste BarCamp wird nicht, wie geplant, das BarCamp in Franken, denn die Rheinländer haben sich geschickt dazwischen geschoben. Das BarCamp Cologne findet bereits in 4 Wochen vom 25. bis 26. November statt. Anders als Pixelsebi finde ich das aber gar nicht so schlimm, ganz im Gegenteil, denn der Termin passt mir deutlich besser (das Nürnberger BarCamp fällt leider direkt auf meinen Geburtstag...).

2006-10-24 Webmontag in Second Life - nette Idee - theoretisch

Gestern fanden Deutschlandweit webmontage statt. Wie gestern berichtet neben Karlsruhe und Stuttgart auch in Second Life.

Trotz meines Status als völliger Second Life-Newbie war es relativ leicht den Veranstaltungsort zu finden. Ca. 20 Minuten vor dem offiziellen Start teleportierte ich mich in das Center und nach kurzem Streifzug durch das Center nahm ich in einem der wirklich coolen Kugelsitze in Konferenzraum platz. Die folgenden 20 Minuten waren geprägt von kleinen Pläuschen mit Bekannten aus der Blogosphäre und den BarCamp Berlin.

Eigentlich recht pünktlich baute sich Pixelsebis beeindruckend getuntes virtuelles Ich vor dem Publikum auf. Jeder dachte jetzt (berechtigterweise): "Jetzt geht es los!". Aber leider solte es dabei bleiben.

Die nächsten 45 Minuten waren ein netter, aber deswegen nicht weniger frustrierender, Gruppenchat mit ca. 40 Teilnehmern über das Thema "kann jemand etwas hören?" (gemeint war damit ein Livestream vom webmontag in Stuttgart). Diese Frage musste ich leider konsequent mit "Nein" beanworten. Das erklärt dann auch schon direkt meine Frustration...

Das ganze ist (eigentlich) eine richtig attraktive Idee. Diese Idee ist leider aber (zumindest gestern) an Ihrer Attraktivität gescheitert. Der Streamingserver kam einfach nicht mit der unerwartet hohen Anzahl von Besuchern zurecht.

Mal schauen - vielleicht klappts ja beim nächsten mal...

2006-10-23 webmontag in Second Life

Heute findet bereits zum dritten Mal ein Webmontag in Second Life statt. Nachdem mir Pixelsebi mit seinem Vortrag beim BarcampBerlin weitestgehend die Scheu vor dem fremden Medium genommen hat, habe ich die heutige Mittagspause genutzt um mich anzumelden, notdürftig anzukleiden und ein wenig umzusehen.

Ich kann nicht behaupten, daß ich mich dort besonders wohl fühle, aber daß wird sich heute Abend im Corecon Convention Center hoffentlich ändern, da ich hoffe dort ein paar bekannte "Gesichter" zu treffen, denn der heutige Webmontag ist auch gleichzeitig zum offiziellen BarCampBerlin-Nachtreffen ernannt worden.

Zu erkennen bin ich (neben einem kleidsamen Bart ;-)) an meinem Second Life-Namen: "IAmOnA Expedition".