Entries tagged as browser

2007-10-24 Companion.JS - Javascript Debugging im Internet Explorer wird netter

Seit ich mich an das Javascript Debugging in Firebug gewöhnt habe (also ziemlich genau 1 Minute nach erscheinen), fällt es ungeheuer schwer Freude beim Debuggen im Internet Explorer zu empfinden.

Der alte Microsoft Script Debugger funktioniert zwar immer noch aber Komfort ist anders und die fehlende Konsole tut echt weh. Firebug lite hat hier zwar etwas Linderung gebracht aber ganz haben sich die Schmerzen bisher leider nicht einstellen lassen.

Die brandneue Internet Explorer Extension "Companion.JS" schickt sich jetzt an diese Lücke zu schließen. Die Extension bindet nicht nur den genannten Script Debugger ins Browserfenster ein (muss vorhanden sein), nein es wird auch ein Großteil der Firebug Console API für die eigene Ausgaben zur Verfügung gestellt.

Die Software ist gerade in Version 0.2 erschienen und die Installation ist noch etwas hakelig, aber empfehlen kann man sie, nicht nur wegen der fehlenden Konkurrenz , trotzdem.

2007-10-08 Multi-Safari - endlich in einfach

Firefox kann es, Opera konnte es schon immer, ja sogar für den Internet Explorer hat man es hingekriegt. Und jetzt - jetzt kann man auch den Safari endlich einfach in mehreren parallelen Versionen installieren.

Michel Fortin bietet die Muti-Safaris praktischer weise auf seiner Website direkt zum Download an. Jede Browserversion entspricht genau einer Datei, die einfach in den OS X Applications Ordner kopiert wird und dann direkt ohne weiteres Voodoo lauffähig ist.

Richtig clever ist auch die Versionsnummer im Icon und im Programmnamen um Verwechslungen wirkungsvoll zu vermeiden.

2007-06-12 Safari für Windows ist da

Die neue Version 3 des Apple Browsers Safari ist auch für Windows (ab XP) verfügbar!

Zuerst dachte, dies ist die Nachricht auf die ich schon sehr sehr lange gewartet habe.
Schluss mit dem MAC neben meinem PC der da nur steht um mich auf Safari testen zu lassen. Endlich einfaches und schnelles Testen sämtlicher wichtigen Browser auf einmal. Endlich mehr Platz auf dem Schreibtisch...

Als logische Konsequenz habe ich mir die Public Beta sofort heruntergeladen und installiert.

Bei dem direkt darauf folgenden Test meiner aktuellen Kundenprojekte fielen mir dann aber leider sehr schnell "eigenartige Lücken" im Content auf. Im Vergleich mit anderen Browsern (Safari auf dem MAC inklusive) und war ganz schnell klar: An den Stellen an denen der Windows Safari 3 nichts zeigt, zeigen alle anderen Browser Text - und zwar fetten Text!

Der Windows Safari scheint in der aktuellen Beta Version generell keinen Text darstellen zu wollen, der mit font-weight:bold ausgezeichnet wurde. Ich hoffe inständig, dass dieser wirklich böse Bug schnellstmöglich beseitigt wird (es ist mir ein Rätsel wie er es überhaupt in die Public Beta schaffen konnte!), sonst werde ich wohl weiterhin meinen Schreibtisch mit meinem Test-MAC zustellen müssen...

Update:
Ich bin glücklicherweise nicht der einzige mit dem genanten Problem. Der Datenlabyrinth Blog hat sich sogar schon mit möglichen Bugfixes beschäftigt.

2007-01-25 Firebug 1.0 Final

Heute war es soweit.

Die schöne neue Add-ons-(warum heissen die eigentlich nicht mehr Extensions?)-Update-Funktion von Firefox 2 meldet das Update auf die brandneue Version 1.0 meiner Lieblingsextension Firebug (ja, bei mir heissen die Add-ons noch Extensions!).

Für jeden Web-Developer der Firebug noch nicht kennt, lasst Euch gesagt sein: Get Firebug!

Der Firebug Blog hat natürlich auch darüber berichtet