Entries tagged as html

2008-12-14 OMG! web output finally has it's own design!

I really didn't expect this myself.

More than a year ago I already had a design idea and did a mockup in Fireworks. A working HTML Dummy was quickly done. Then I had a look into how to build Templates in Serendipity (the Software used for this blog) and instantly lost any interest in ever finishing this.

Serendipitously the old Design was so incredibly ugly and the Code so painfully invalid that the few times I had so see it myself made me being so ashamed of it that I eventually had a Sunday full of Smarty (the Template engine used in Serendipity) and tadaaaaaaaaaaa:

The new Design was actually launched!

2008-12-14 OMG! web output hat ein eigenes Design!

Ich hätte selbst nicht gedacht, daß das nochmal irgendwann passieren würde.

Schon vor über einem Jahr hatte ich eine Design Idee und diese Fireworks gelayoutet. Ein erster HTML-Dummy war schnell gebastelt. Dann schaute ich mir zum ersten mal an wie man in Serendipity (der hier verwendeten Blog-Engine) Templates baut und habe augenblicklich die Lust verloren.

Glücklicherweise war das alte Design so hässlich und der Code noch viel schlimmer als das Design daß mich der regelmäßige Anblick dann doch irgendwann so geschämt hat, daß ich mir den heutigen Sonntag mit Smarty (der Template Engine in Serendipity) vertrieben habe und tadaaaaaaaaaaa:

Das neue Design ist tatsächlich gerade eben online gegangen!

2008-12-13 Der Webkrauts Adventskalender öffnet mein erstes Türchen

Heute ist es soweit! Der erste Teil meines Website Performance Artikels mit dem Titel "Sehr sehr schnelle Seiten" ist aus dem heutigen Webkrauts Adventskalender Türchen gefallen. Viel Spass damit und freut euch auf morgen denn da kommt schon der zweite Teil :-)

Banner: Best Practice im Web

2007-10-31 Aptana IDE ist jetzt Aptana Studio 1.0

Vor über einem Jahr entdeckte ich Aptana, damals noch in der Beta Version 0.31.

Schon damals war ich vom Funktionsumfang der Frontent-orientierten Entwicklungsumgebung angetan. Seither wurde die Eclipse-basierte IDE ständig weiterentwickelt und mit immer neuen Features angereichert.

Die jetzt erschienene Version 1.0 ist nun erstmals, zusätzlich zur weiterhin kostenlosen "Community Edition", auch als kostenpflichtige "Professional Edition" zu haben. Zum Einführungspreis von 99$ (später 199$) sind damit neben einen einjährigen Priority Support auch einige, sehr interessante Features zu haben die in der kostenlosen Version nicht enthalten sind. Neben einem JSON-Editor, diversen zusätzlichen Protokollen und einer Project Reporting Engine ist hier sicherlich das eingebaute Javascript Debugging für den Internet Explorer erwähnenswert (kostenlos ist das leider nur für Firefox zu haben).

Ob die zusätzlichen Features und der Support den Preis der Professional Edition rechtfertigen muss sich noch herausstellen, aptana studio ist und bleibt jedenfalls eine der besten IDEs für Web Entwickler die es gibt.